Introducing Automation for Cisco Solutions (CSAU)

 

Kursüberblick

Der Kurs Introducing Automation for Cisco Solutions (CSAU) v1.1 gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die Fähigkeiten zur Netzwerkautomatisierung. Durch eine Kombination aus Vorlesung und praktischen Übungen lernen Sie die Grundlagen der Automatisierung kennen, wie z. B. die Arbeit an modellgesteuerten Programmierbarkeitslösungen mit Representational State Transfer Configuration Protocol (RESTCONF) und Network Configuration Protocol (NETCONF) Protokollen. Der Kurs behandelt auch Datenformate und -typen, einschließlich Extensible Markup Language (XML), JavaScript Object Notation (JSON), Yaml Ain't Markup Language (YAML) und Yet Another Next Generation (YANG), und deren Wert für die Netzwerkautomatisierung, zusammen mit DevOps-Tools wie Ansible und Git.

Wie Sie davon profitieren

Dieser Kurs wird Ihnen helfen:

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um ein Ingenieur der nächsten Generation zu werden
  • Bereiten Sie sich darauf vor, die Netzwerkautomatisierung in Ihrem Unternehmen zu beschleunigen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen internen und externen Teams durch Versionskontrollsysteme
  • Erwerben Sie 16 CE-Punkte für die Rezertifizierung

Dieser Text wurde automatisiert übersetzt. Um den englischen Originaltext anzuzeigen, klicken Sie bitte hier.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Kunden- und Systemingenieure, die in den folgenden Bereichen tätig sind:

  • Architekt für Automatisierungstechnik
  • Ingenieur für Automatisierungstechnik
  • Beratender Systemingenieur
  • DevOps-Ingenieur
  • Netzwerkadministrator
  • Netzwerk-Architekt
  • Beratender Netzwerktechniker
  • Netzwerk-Designer
  • Netzwerktechniker
  • Netzbetreiber
  • Ingenieur für Netzwerkzuverlässigkeit
  • Vertriebsingenieur
  • Ingenieur für Standortzuverlässigkeit
  • Systemtechniker
  • Architekt für technische Lösungen

Dieser Kurs ist auch für Netzwerkmanager geeignet, z. B. für folgende Berufe

  • Anwendungsentwickler
  • Entwickler von Kollaborationen
  • Architekt für Kollaborationslösungen
  • IT-Direktor
  • Mobile Entwickler
  • Leiter des Netzbetriebszentrums (NOC)
  • Software-Architekt
  • Web-Entwickler

Voraussetzungen

Vor der Teilnahme an diesem Kurs sollten Sie über die folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen:

  • Routing und Switching einschließlich Open Shortest Path First (OSPF), Border Gateway Protocol (BGP) und grundlegende Konfigurationsfunktionen wie Schnittstellen, Simple Network Management Protocol (SNMP) und statische Routen
  • Grundlagen der Python-Datenstrukturen und Programmierkonstrukte wie Schleifen, Konditionale und Klassen oder 3-6 Monate Erfahrung im Schreiben von Python-Skripten
  • Grundlegende Linux-Befehle zum Navigieren im Dateisystem und zum Ausführen von Skripten
  • Kenntnisse im Umgang mit Texteditoren

Kursziele

Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollten Sie in der Lage sein:

  • die Rolle der Netzautomatisierung und der Programmierbarkeit im Kontext des End-to-End-Netzmanagements und -betriebs zu erläutern
  • Definition und Unterscheidung zwischen Wasserfall- und agilen Softwareentwicklungsmethoden
  • Interpretation und Fehlerbehebung von Python-Skripten mit grundlegenden Programmierkonstrukten, die für Anwendungsfälle der Netzwerkautomatisierung entwickelt wurden
  • Beschreiben Sie, wie DevOps-Prinzipien, -Tools und -Pipelines auf den Netzwerkbetrieb angewendet werden können.
  • die Rolle von Entwicklungsumgebungen für die Netzwerkautomatisierung und damit verbundene Technologien wie virtuelle Python-Umgebungen, Vagrant und Docker zu verstehen
  • Verstehen und Erstellen von HTTP-basierten API-Aufrufen an Netzwerkgeräte
  • Erläuterung der Unterschiede zwischen XML, JSON, YAML und protobuf und der gemeinsamen Anwendungsfälle
  • Erstellen und Interpretieren von Python-Skripten unter Verwendung des Python-Requests-Moduls zur Automatisierung von Geräten mit HTTP-basierten APIs
  • Verstehen der Rolle von YANG in der Netzwerkautomatisierung
  • Verstehen, dass es eine Reihe von Tools gibt, die die Arbeit mit YANG-Modellen vereinfachen
  • Beschreiben Sie die Funktionalität von RESTCONF und NETCONF und die Unterschiede zwischen ihnen
  • Erstellen von Ansible-Playbooks zur Konfiguration von Netzwerkgeräten und zum Abrufen von Betriebszustandsdaten von diesen Geräten
  • Erstellen von Jinja2-Templates und YAML-Datenstrukturen zur Generierung gewünschter Zustands-Konfigurationen

Preise & Trainingsmethoden

Online Training

Dauer 3 Tage

Preis (exkl. MwSt.)

Sprache der Kursunterlagen: Englisch

Classroom Training

Dauer 3 Tage

Preis (exkl. MwSt.)

Sprache der Kursunterlagen: Englisch

Kurstermine

Instructor-led Online Training:   Dies ist ein Instructor-led Online Training, das über WebEx in einer VoIP Umgebung durchgeführt wird. Sollten Sie Fragen zu einem unserer Online-Kurse haben, können Sie uns jederzeit unter +49 (0)40 25334610 oder per E-Mail an info@flane.de kontaktieren.
Dies ist ein FLEX-Kurs. Alle FLEX-Kurse sind auch Instructor-Led Online Trainings (ILO). Sie können an einem FLEX-Training sowohl bei uns vor Ort im Klassenraum als auch über das Internet (ILO) von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus teilnehmen.
Deutsch
Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)   ±1 Stunde
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Dies ist ein FLEX-Kurs. Alle FLEX-Kurse sind auch Instructor-Led Online Trainings (ILO). Sie können an einem FLEX-Training sowohl bei uns vor Ort im Klassenraum als auch über das Internet (ILO) von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus teilnehmen.
Deutschland
Hamburg
München