Getting Started with Google Kubernetes Engine (GCP-GSGKE)

 

Kursüberblick

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Arbeitslasten in Docker-Container verlagern, diese in Kubernetes-Clustern der Google Kubernetes Engine bereitstellen und die Arbeitslasten an erhöhten Traffic anpassen. Die Teilnehmer lernen auch, neuen Code kontinuierlich in einem Kubernetes-Cluster bereitzustellen, um Anwendungsaktualisierungen zu ermöglichen.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Anwendungsentwickler, Cloud-Lösungsarchitekten, DevOps-Entwickler, IT-Manager
  • Nutzer der Google Cloud Platform, die neue Lösungen entwickeln oder vorhandene Systeme, Anwendungsumgebungen und Infrastrukturen in die Google Cloud Platform integrieren

Voraussetzungen

Für maximale Lernerfolge sollten die Teilnehmer folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Grundkenntnisse in Befehlszeilentools und Linux-Betriebssystemumgebungen sowie in Webservertechnologien
  • Erfahrung mit der Funktionsweise von Systemvorgängen wie Bereitstellen und Verwalten von Anwendungen, entweder vor Ort oder in einer öffentlichen Cloudumgebung

Kursziele

Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmern die folgenden Kompetenzen:

  • Grundlagen zu Containern verstehen
  • Vorhandene Anwendungen in Container verlagern
  • Konzepte und Funktionsweise von Kubernetes verstehen
  • Anwendungen über die CLI in Kubernetes bereitstellen
  • Continuous Delivery-Pipeline mit Jenkins einrichten

Kursinhalt

Modul 1: Einführung in Container und Docker

Container, Docker und die Google Container Registry kennenlernen.

  • Container erstellen
  • Container mit Docker verpacken
  • Container-Image in Google Container Registry speichern
  • Docker-Container starten
Modul 2: Grundlagen von Kubernetes

Eine Anwendung mit Mikrodiensten in einem Kubernetes-Cluster bereitstellen.

  • Vollständigen Kubernetes-Cluster mit Kubernetes Engine bereitstellen
  • Docker-Container mit kubectl bereitstellen und verwalten
  • Mithilfe von Kubernetes-Deployments und -Diensten eine Anwendung in Mikrodienste unterteilen
Modul 3: In Kubernetes bereitstellen

Kubernetes-Bereitstellungen erstellen und verwalten.

  • Kubernetes-Bereitstellung erstellen
  • Aktualisierungen auslösen, anhalten, fortsetzen und Rollbacks ausführen
  • Canary-Bereitstellungen verstehen und erstellen
Modul 4: Kontinuierliche Bereitstellung mit Jenkins

Eine Continuous-Delivery-Pipeline erstellen.

  • Jenkins im Kubernetes-Cluster bereitstellen
  • Jenkins-Pipeline erstellen
  • Canary-Bereitstellung mit Jenkins implementieren
Classroom Training

Dauer 1 Tag

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 650,- €
 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Deutschland
04.10.2019 Berlin