VMware Data Center Virtualization: Core Technical Skills (DCVCTS)

 

Kursüberblick

Dieser viertägige, praxisorientierte Kurs ist eine Einführung in VMware vSphere®. In diesem Kurs erwerben Sie die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um an Tag 2 betriebliche Aufgaben auszuführen, die typischerweise der Rolle eines Operators oder Junior-Administrators in einer vSphere-Umgebung zugeordnet sind.

Produktausrichtung

  • VMware ESXi 7.0
  • VMware vCenter Server 7.0

Dieser Text wurde automatisiert übersetzt. Um den englischen Originaltext anzuzeigen, klicken Sie bitte hier.

Zielgruppe

Technische Experten mit grundlegenden Kenntnissen in der Systemadministration und Betreiber, die für das Management virtueller Maschinen mit VMware ESXi™ und VMware vCenter Server® verantwortlich sind

Zertifizierungen

Empfohlenes Training für die Zertifizierung zum:

Voraussetzungen

Für diesen Kurs sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Kenntnisse der Betriebssysteme
  • Grundlegende Kenntnisse von Netzwerk-, Speicher- und Computer-Hardware-Konzepten

Kursziele

Am Ende des Kurses sollten Sie in der Lage sein, die folgenden Ziele zu erreichen:

  • Beschreiben Sie Virtualisierung und virtuelle Maschinen
  • Beschreiben Sie vSphere-Komponenten und das Software-definierte Rechenzentrum (SDDC)
  • Erläuterung der Konzepte der Server-, Netzwerk- und Speichervirtualisierung
  • Überwachen von Netzwerk- und Datenspeicherkonfigurationen in VMware vSphere® Client™
  • Virtuelle Maschinen bereitstellen, konfigurieren und klonen
  • Virtuelle Maschinen migrieren, überwachen und verwalten
  • Aufgaben und Ereignisse in VMware vSphere® Client™ überwachen
  • Erkennen, wie vSphere DRS und VMware vSphere® High Availability die Performance und Verfügbarkeit eines vSphere-Clusters verbessern

Kursinhalt

Kurseinführung
  • Einführungen und Kurslogistik
  • Kursziele
Virtualisierung und vSphere-Konzepte
  • Beschreiben, wie virtuelle Maschinen (VMs) funktionieren
  • Erkennen Sie den Zweck eines Hypervisors
  • Beschreiben, wie VMs Ressourcen in einer virtualisierten Umgebung gemeinsam nutzen
  • Erkennen Sie die Komponenten eines SDDC
  • Beschreiben Sie die Beziehung zwischen vSphere, dem SDDC und Cloud Computing
  • Erkennen der Funktionen der Komponenten in einer vSphere-Umgebung
  • Zugriff auf und Anzeige von grafischen vSphere-Benutzeroberflächen
  • Identifizieren Sie VMware-Lösungen, die sich mit vSphere in das SDDC integrieren lassen.
Navigieren im vSphere-Client
  • Anzeigen und Organisieren der von vCenter Server verwalteten Inventarobjekte
  • Hinzufügen und Zuweisen von vSphere-Lizenzen
  • Ändern Sie die Protokollebene von vCenter Server
  • Bearbeiten Sie die Startrichtlinie für ESXi-Dienste
  • Beschreiben Sie, wie vCenter Server-Rollen und -Berechtigungen funktionieren.
  • Berechtigungen für virtuelle Maschinen hinzufügen
Lebenszyklus von virtuellen Maschinen
  • Hinzufügen und Entfernen von virtuellen VM-Hardwarekomponenten
  • Identifizieren Sie den Zweck der verschiedenen VM-Dateien
  • VM-Einstellungen konfigurieren
  • Virtuelle Maschinen erstellen und löschen
  • Erkennen Sie die Vorteile der Installation von VMware Tools™
  • VMware Tools in einem Gastbetriebssystem installieren
  • Upgrade der VMware Tools und Kompatibilität der VM-Hardware
vSphere-Vernetzung
  • Beschreiben Sie die virtuelle Vernetzung
  • Erkennen, wie virtuelle Switches VMs und ESXi-Hosts mit dem Netzwerk verbinden
  • Komponenten und Eigenschaften einer vSphere-Standard-Switch-Konfiguration anzeigen
  • Anzeigen einer verteilten vSphere-Switch-Konfiguration im vSphere-Client
  • Erkennen, wann und wie die Einstellungen für die Sicherheitsnetzwerkrichtlinie zu verwenden sind
  • Erkennen, wann und wie die Einstellungen für die Netzwerkrichtlinie zur Verkehrsgestaltung zu verwenden sind
  • Beschreiben Sie, wie die NIC-Teaming- und Failover-Richtlinie zur Aufrechterhaltung der Netzwerkkonnektivität beiträgt.
  • Führen Sie grundlegende Prüfungen durch, um VM-Konnektivitätsprobleme zu diagnostizieren.
vSphere Speicher
  • Beschreiben Sie die Funktion eines Datenspeichers
  • Typen von vSphere-Datenspeichern erkennen
  • Anzeigen von Datenspeicherinformationen im vSphere-Client
  • Überwachung der Datenspeichernutzung im vSphere-Client
Verwaltung virtueller Maschinen
  • Erkennen Sie die Vorteile der Verwendung von VM-Vorlagen
  • Erstellen und Aktualisieren einer VM-Vorlage
  • Bereitstellen einer VM aus einer vorhandenen Vorlage
  • Klonen einer virtuellen Maschine
  • Erkennen, wie man die Spezifikationen zur Anpassung des Gastbetriebssystems verwendet
  • Bereitstellung von VMs aus einer Inhaltsbibliothek
  • Bereitstellen einer virtuellen Appliance aus einer OVF-Vorlage
  • Durchführung von Hot- und Cold-Migrationen von VMs
  • Identifizierung der Anforderungen für die Verwendung von VMware vSphere® Storage vMotion®
  • Durchführen einer vSphere Storage vMotion-Migration
  • Identifizieren Sie Anwendungsfälle für VM-Snapshots
  • Erstellen und Verwalten von Snapshots einer virtuellen Maschine
Überwachung der Ressourcen
  • Erkennen des Zwecks jeder Art von VM-Ressourcensteuerung
  • Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Ressourcenzuweisung einer VM
  • Beobachten Sie das Verhalten von virtuellen Maschinen mit unterschiedlichen Freigabewerten
  • Verwalten und Bestätigen von vSphere-Alarmen
  • Verwenden Sie Leistungsdiagramme zur Überwachung der CPU- und Speichernutzung von VMs
  • Aufgaben und Ereignisse im vSphere-Client überwachen
vSphere-Cluster
  • Anzeigen von Informationen über die Dienste, die ein vSphere-Cluster bietet
  • Erkennen, wie vSphere HA auf verschiedene Arten von Ausfällen reagiert
  • vSphere HA während eines Hostausfalls überwachen
  • Beschreiben Sie, wie vSphere DRS funktioniert
  • DRS-Bewertungen für VMs interpretieren
  • Erkennen, wie man die entsprechenden vSphere DRS-Automatisierungs- und Migrationsschwellenwerte anwendet
  • Beschreiben, wie vSphere Fault Tolerance funktioniert
  • Erkennen, wie Enhanced vMotion Compatibility funktioniert

Preise & Trainingsmethoden

Online Training

Dauer 4 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • 2.690,– €
  • VMware Training Credits: 34 VTC
Classroom Training

Dauer 4 Tage

Preis (exkl. MwSt.)
  • Deutschland: 2.690,– €
  • Schweiz: CHF 3.600,–
  • VMware Training Credits: 34 VTC

Kurstermine

Garantietermin:   Kursdurchführung unabhängig von der Teilnehmerzahl garantiert. Ausgenommen sind unvorhersehbare Ereignisse (z.B. Unfall, Krankheit des Trainers), die eine Kursdurchführung unmöglich machen.
Instructor-led Online Training:   Dies ist ein Instructor-led Online Training, das über WebEx in einer VoIP Umgebung durchgeführt wird. Sollten Sie Fragen zu einem unserer Online-Kurse haben, können Sie uns jederzeit unter +49 (0)40 25334610 oder per E-Mail an info@flane.de kontaktieren.
Dies ist ein FLEX-Kurs. Alle FLEX-Kurse sind auch Instructor-Led Online Trainings (ILO). Sie können an einem FLEX-Training sowohl bei uns vor Ort im Klassenraum als auch über das Internet (ILO) von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus teilnehmen.
Deutsch
Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)   ±1 Stunde
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)
Online Training Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)
Englisch
Zeitzone: Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)   ±1 Stunde
Online Training Dies ist ein FLEX-Kurs. Zeitzone: British Summer Time (BST)
Dies ist ein FLEX-Kurs. Alle FLEX-Kurse sind auch Instructor-Led Online Trainings (ILO). Sie können an einem FLEX-Training sowohl bei uns vor Ort im Klassenraum als auch über das Internet (ILO) von Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus teilnehmen.
Deutschland
Berlin
Hamburg
Hamburg
Berlin
Frankfurt
Hamburg